Aktuelle Trachtenmode

Entdecken Sie moderne Dirndl, Trachtenblusen, Trachtenblazer & Accessoires.

Moderne Dirndl und Trachtenmode für Damen.
Moderne Dirndl und Trachtenmode für Damen.
Moderne Dirndl und Trachtenmode für Damen.

Herzlich Willkommen

Ich begrüße Sie ganz herzlich auf meiner Webseite zum Thema Trachtenmode modern interpretiert. Mein Name ist Elisabett Bach und ich arbeite seit vielen Jahren als Mode- und Stylingberaterin. Auf dieser Seite möchte ich Ihnen aktuelle Designer, Trends und Tipps rund um das Thema Trachtenmode vorstellen.

Ich persönlich bin in der Nähe von München aufgewachsen und so mit traditionellen Volksfesten großgeworden. Da in den letzten Jahren das Interesse an Trachtenmode enorm angestiegen ist, habe ich mich dazu entschlossen auf dieser Webseite interessierten Damen hilfreiche Tipps zu geben und besonders auch auf Fragen einzugehen, die mir häufig in meinem Berauf als Stylingberaterin vor einem Volksfestbesuch gestellt werden.

Ich hoffe die hier bereitgestellten Informationen helfen Ihnen dabei ein schickes Outfit für Ihren nächsten Volksfestbesuch zusammenzustellen.

herzlichst Ihre Elisabett


Aktuelle Trachtenmode für Damen.

Trachten sind voll im Trend und werden seit einigen Jahren auf zahlreichen Volksfesten getragen. Die bekanntesten und größten Volksfeste sind die Wiesn in München und der Wasen in Stuttgart.



Trachtenmode ist besonders im Süden von Deutschland verbreitet. Auf den großen Volksfesten in München (Wiesen), Stuttgart (Wasen) oder Nürnberg sieht man zahlreiche Besucher in traditioneller Tracht.


Meine liebe zu Trachtenmode wurde mir quasi in die Wiege gelegt. Ich bin auf dem Land aufgewachsen und trug mein erstes Dirndl schon bevor ich überhaupt laufen konnte.

Elisabett (Expertin für Trachtenmode)

Dirndl ABC

  • Accessoire – Neben der Handtasche in Lebkuchenherz-Optik gilt in diesem Jahr der Trachtenhut als absolutes Trend-Accessoire, auch zum Dirndl! Alternativ passt auch eine Lederhandtasche zum Dirndl.
  • Balconette-Schnittform – Ein Push-Up BH mit dieser Schnittform und weit angesetzten Trägern zaubert das perfekte Dirndl-Décolleté.
  • Corsage – bringt die weiblichen Vorzüge perfekt zur Geltung und garantiert guten Halt mit integriertem Push-Up Kissen.
  • Gschnür – Ausdruck für den geschnürten Dirndlschmuck am Oberteil. Meist eine Silberkette mit Gliedern in Erbsenform, die mit Amuletten und Talern verziert ist.
  • Halterlos – Transparente, halterlose Strümpfe zum Dirndl sind in, Wollstrümpfe out. Passt auch viel besser zu den verführerischen Dessous-Träumen von Triumph.
  • Klassiker – Zeitloser Klassiker ist das knöchellange Dirndl, damit ist Frau zu jedem Anlass richtig gekleidet.
  • Mieder – Das Dirndl-Mieder endet knapp über der Taille und darf eng anliegen, natürlich ohne einzuschnüren.
  • Puffärmel – Die Bluse kann aus Seide, Baumwolle oder feiner Wolle sein, die Puffärmel dürfen allerdings nie fehlen.
  • Rock – Entscheidend ist die richtige Länge. Grundsätzlich ist alles erlaubt, traditionell muss es aber der maßkrughohe Saum sein - also knapp knöchellang.
  • Schleife – verrät, ob die Dirndlträgerin noch zu haben (links geknotet) oder bereits vergeben (rechts geknotet) ist. Hinten geschnürt, bedeutet verwitwet, vorne gebunden Jungfrau.
  • Unterrock – sorgt für mehr Stand und Fülle beim Dirndl. Aber Vorsicht, eine alte Regel besagt: Blitzt etwas Spitze hervor, ist die Trägerin zu mehr bereit.
  • Waschdirndl – Für Dirndl-Neulinge ideal, ein Dirndl aus einfachem Baumwollstoff. Nach dem Wiesn-Besuch einfach in die Waschmaschine stecken und fertig.
  • Zöpfchen – Traditionell zum Dirndl gehört der sogenannte „Gretel-Look“ mit seitlichen Zöpfchen. Sehr unschuldig!

Über uns

Bevor Elisabett laufen konnte hat sie schon eine Tracht für Kinder getragen. Auf ihrer Webseite elisabett.de gibt sie autentische Informationen über Trachtenmode für Damen.

Trachtenmode

Besonders beliebt und gerne getragen wird Trachtenmode bei Volksfesten wie der Wiesn in München oder auf der Wasen in Stuttgart. Tradtionsbewusstsein macht sich gerade auch bei vielen jungen Madeln breit und somit ist es wichtig, dass auch entsprechendes Hintergrundwissen über die traditionsreiche Trachtenmode aufgebaut wird. Spätestens wenn die Frage auftaucht, ob die Schleife vom Dirndl links, mittig oder rechts getragen werden sollte.

Impressum

  • Email:
    info@elisabett.de
  • Webseitenbetreiberin:
    Elisabett Bach
    Bleibtreustraße 19
    82354 Weilheim